How to kill a Vampire

Netzwerk Video Software Leistungen Kontakt IT-Karriere

Wie man einen Vampir tötet

 Du willst also wissen, wie man einen Vampir tötet?

Hoffentlich suchst du das nur vorsichtshalber, nur für den Fall dass du eines Tages zufällig in einen fiesen Vampir läufst, den du töten musst.

Andernfalls bedeutet dies, dass gerade einen Vampir an deiner Tür rüttelt und dies dein letzter Versuch ist um zu überleben und deine Seele zu retten. Wenn dies der Fall ist, bist du wahrscheinlich eh schon am Arsch, aber ich werde trotzdem versuchen dir noch zu helfen.

Es gibt nur wenige bekannte Möglichkeiten, einen Vampir zu töten, und alle diese Methoden sind hier aufgeführt.

Wie man einen Vampir mit Kreuz, Rosenkranz, Weihwasser und Knoblauch tötet

Vampire sind Dämonen, Ausgeburten der Hölle. Sie sind mit dem Teufel im Bunde. Dämonen, insbesondere Vampire, können deshalb nicht in Kirchen eindringen. Betrachten oder Berühren eines christlichen Gegenstandes verbrennt sie stark, oder es tötet sie gar.

Vampire verabscheuen zudem Knoblauch. Sie können ihn auch wegen des penetranten Geruches nicht ertragen, da ihre Sinne so ausgeprägt sind. Direkt töten kann Knoblauch den Vampir jedoch nicht.

Deshalb solltest du dich für ein warmes Bad mit Weihwasser und Knoblauch entscheiden, bei dem du noch einen Rosenkranz wie einen Föhn verwendest und diesen zum richtigen Zeitpunkt mit ins Badewasser wirfst. Kommt der Vampir mit all diesen Dingen in Verbindung, entstehen schwere Brandwunden, welche durch den Knoblauchzusatz sehr schlecht heilen. Deshalb ist ein Bad in Knoblauch und Weihwasser mit zusätzlichem Rosenkranz-Schocker eine, wenn auch unsichere Möglichkeit, einen jüngeren Vampir zu töten. Ältere Exemplare äußern sich nur durch markerschütterndes Geheule und verfolgen dich dann umso nachdringlicher.

Wie man einen Vampir mit Sonnenlicht tötet

Die direkte Sonneneinstrahlung ist bei weitem der einfachste Weg einen Vampir zu töten. Vampire brennen im Sonnenlicht. Immer und jedes Mal! Und nein, die glitzern nicht sexy. "Twiligth" ist nur eine Soap für kleine Mädchen.

Alles was du also tun musst, ist den Vampir im direkten Sonnenlicht für etwa 10 Sekunden fest zu halten. Das Problem bei diesem Plan ist, dass Vampire sehr schnell, sehr stark und generell sehr schlau sind. Sie werden sich nicht einfach an einem Ort aufhalten lassen, an dem sie verbrennen. Also, wenn du die Nacht überlebt hast, bist du draußen wahrscheinlich sicher.

Wie man einen Vampir mit einem Holzpfahl tötet

Immer noch ein Klassiker. Der Holzpfahl bleibt eines der besten Werkzeuge für angehende Vampirjäger. Vampire sind großartig im Angriff, aber ziemlich beschissene Verteidiger. Sicherlich, ihre Geschwindigkeit und ihr unerwartetes Auftreten geben ihnen einen großen Vorteil, aber die Wahrheit über Vampire ist, dass sie nur wenig Zeit damit verbringen, sich zu verteidigen.

Die Lektion lautet also: Ein schlafender Vampir lässt Verteidiger ziemlich leicht an sich heran. Du musst nur blitzschnell und ohne zu zögern angreifen. Ein Vampir kann viele Verletzungen heilen, aber ein Holzpfahl durch das Herz ist tödlich. Wacht der Vampir dabei auf, dann hast du natürlich verwachst.

Wie man einen Vampir mit Silber tötet

Silber wirkt so ungefähr wie eine Kombination aus Sonnenlicht und Holzpfahl. Es funktioniert jedoch nicht so gut wie eine der beiden anderen Optionen, aber es hat auch seine Vorteile. Im Gegensatz zu Sonnenlicht, kann man Silber immer bei sich haben und eine Silberkugel ist entgegen einem Holzpfahl auch aus sicherer Entfernung abzufeuern. Die Silberkugel wird aber kaum einen Vampir töten, aber sie wird seinen Heilungsprozess unheimlich verlangsamen, was sehr hilfreich sein kann. Eine Verstärkung des Silbers kann durch eine Segnung (siehe oben) der Silberkugeln erreicht werden.

Wenn du es irgendwie schaffen könntest, einen Vampir mit silbernen Ketten an einen Baum zu fesseln, bis die Sonne am nächsten Tag aufgeht, hättest du einen gebratenen Vampir. Natürlich, wie du das durchführen könntest, ist eine ganz andere Geschichte.

Wie man einen Vampir mit Feuer tötet

Wenn du Feuer benutzen willst, um einen Vampir zu töten, musst du ein riesiges Feuer haben und den Vampir schön lange darin festhalten. In der Regel wird etwa eine halbe Stunde schon ausreichen. Wahrscheinlich ist eine Stunde sicherer.

Je größer und heißer das Feuer ist, desto schneller brennt der Unhold. Der Vampir heilt jedoch, während er brennt. Sollte der Vampir also nicht ganz verbrannt sein, kann er dummerweise noch überleben. Um ganz sicher zu gehen solltest du deshalb auch noch seine Asche über ein weites Areal verstreuen.

Wie man einen Vampir tötet, indem man seinen Kopf abtrennt

Du hast wahrscheinlich noch nie versucht, irgendjemand den Kopf abzureißen, außer vielleicht auf deiner Playstation. Aber das zählt hier wirklich nicht. Vampire haben eine unheimlich starke Nackenmuskulatur, die das Abreißen zu einer sehr schwierigen Aufgabe macht. Wenn du wirklich, wirklich vor hast, den Kopf eines Vampirs abzutrennen, benutze ein sehr scharfes, silbernes Schwert. Es wird wohl trotzdem noch ein bisschen mühsam und holprig gehen, aber das Silber wird den Heilungsprozess stoppen, also mit genügend Geduld und ein paar Schlägen wird das wohl funktionieren.

Früher hat man Vampiren den Kopf abgeschlagen, zwischen die Beine gelegt und mit Steinen beschwert. Das war aber nicht sonderlich erfolgreich, da die Vampire sich einfach den Kopf wieder aufgesetzt haben. Du solltest also vorsichtshalber im Anschluss den Kopf und den Körper getrennt verbrennen, um den Vampir an der Heilung zu hindern. (Verstreuen nicht vergessen)

Wie man einen Vampir mit einer Vampir-Seuche tötet

Die sogenannte "Italian Vampire Disease" wird durch "Stanchezza Cronica e Sangue Debolezza" verursacht, einer Art "Blutschwäche" die sich durch ungewöhnliche Nacht-Müdigkeit, Schwindel, Konzentrationsschwäche und Vergesslichkeit äußert. Niemand weiß wirklich was das genau ist oder wie es sich verbreitet, aber es ist die einzige bekannte Krankheit, die einen Vampir töten kann. Allerdings, da es nur eine Handvoll Möglichkeiten gibt, einen Vampir zu töten, dachte ich, dass ich es einschließen sollte.

Fazit

Ich hoffe du fühlst dich jetzt zuversichtlich, dass du unter Zusammenfassung aller Methoden bei der Tötung eines Vampirs erfolgreich sein wirst. Du solltest aber alle der oben genannten Vorschläge in jeder erdenklichen Art kombinieren um zu überleben. Denn jede einzelne Vorgehensweise arbeitet zuverlässig, wenn sie richtig angewandt wird. Wenn bei der Anwendung nur eines einzigen Mittels jedoch eine Kleinigkeit falsch gemacht wird, hast du wenigstens eine gute Chance tot zu sein. Viel Glück!

Professionelle Hilfe

Ist es dir zu riskant, den Vampir selbst zu jagen und zu töten, solltest du professionelle Hilfe von einem ausgebildeten Vampirjäger holen. Diese geprüften Tagwandler, Dhampire, Lykantrophen, Subatniks und Samstagskinder kombinieren ganze gezielt die oben genannten Methoden und immer neue Gegenmaßnahmen zum erfolgreichen und nachhaltigen Entfernen von Vampiren.


 

 

Wie man einen Cyberangriff tötet

Du willst also wissen, wie man einen Cyberangriff tötet?

Hoffentlich suchst du das nur vorsichtshalber, nur für den Fall dass du eines Tages zufällig in einen fiesen Internetangriff läufst, den du töten musst.

Andernfalls bedeutet dies, dass gerade ein bösartiger Internetangriff an deiner Firewall rüttelt deine Datengerade verschlüsselt werden und dies dein letzter Versuch ist um zu überleben und deine Seele und deinen Firma zu retten. Wenn dies der Fall ist, bist du wahrscheinlich eh schon am Arsch, aber ich werde trotzdem versuchen dir noch zu helfen.

Die tödliche Kombination

Wenn du über das oben gesagte nachdenkst, würdest du jetzt versuchen mit einem Klassiker, dem Antivirus-Progamm vorzugehen? Oder würdest du doch lieber eine Intrusion-Prevention-Software verwenden, oder eine Malware-Protection mit Anti-Exploit-Kit. Ist das Logging und Reportig von Big-Data zielführend, oder doch die Advanced Thread Detection? Hmm, Antispam und ein Web-Blocker kämen noch in Frage. Aber sind die wirklich tödlich für den perfiden Angriff? Würdest du jetzt einzelne Programme von verschiedenen Herstellern nacheinander ausprobieren, oder doch lieber einem Hersteller vertrauen, der all diese Möglichkeiten schon sinnvoll miteinander kombiniert hat und mit gegenseitigen Rückmeldungen blitzschnell reagiert und den Internetangriff durch die gezielte Kombination aller Möglichkeiten zuverlässig tötet?

Die Lösung

Ich hoffe du merkst jetzt, dass du nur unter Zusammenfassung aller Methoden bei der Tötung eines Internetangriffs erfolgreich sein wirst. Du solltest also einen Firewall-Hersteller wie Watchguard mit Firebox und Total Security Bundle wählen, wo alle Möglichkeiten in jeder erdenklichen Art intelligent miteinander kombiniert werden um zu überleben. Denn jede einzelne Vorgehensweise arbeitet zwar zuverlässig, wenn sie richtig angewandt wird. Wenn bei der Anwendung nur eines einzigen Mittels jedoch eine Kleinigkeit falsch gemacht wird, hast du wenigstens eine gute Chance tot zu sein. Viel Glück!

Professionelle Hilfe

Ist es dir zu riskant, den Cyberangriff selbst zu jagen und zu töten, solltest du die professionelle Hilfe eines ausgebildeten Internet-Security-Jägers in Anspruch nehmen. Die geprüften Firewall-Ingenieure, IT-Security-Spezialisten, Malware-Analysten und Virenjäger der Gepanet GmbH kombinieren ganze gezielt die oben genannten Methoden und immer neue Gegenmaßnahmen zur erfolgreichen Prävention und zum  nachhaltigen Entfernen von Cyberangriffen.

Gepanet GmbH >> How to kill a Vampire

Hat es einen Netzwerkanschluss? Dann erhalten Sie es bei Gepanet GmbH! Fragen Sie uns:

 

GepaNet GmbH: Ihr IT-Systemhaus für Netzwerke, e-Security, Firewallsysteme

E-Mail: vertrieb@gepanet.com
Telefon: +49 8382 9479 825
Fax: +49 8382 9479 826
Anschrift: D-88142 Wasserburg, Wiesenstraße 12

Wir beliefern Unternehmer (BGB §14/1) und Behörden in ganz Europa. Wir liefern nicht an Verbraucher (BGB §13). Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Modelle, Preise und Lieferfähigkeit können sich täglich ändern. Preise verstehen sich zuzüglich der Versand- und Frachtkosten sowie der gesetzlichen MwSt. Für alle Aufträge gelten ausschließlich unsere AGB. Zusatzinformationen, Datenblätter und AGB senden wir Ihnen gerne zu.
Netzwerk-Vor-Ort-Betreuung im Bodensee Gebiet, Süddeutschland, Baden-Württemberg, Bayern, Allgäu, Vorarlberg, Schwaben, Appenzell, Augsburg, Arbon, Bad Waldsee, Biberach, Bludenz, Bregenz, Dornbirn, Feldkirch, Friedrichshafen, Freiburg, Füssen, Götzis, Günzburg, Heidenheim, Hohenems, Illertissen, Immenstaad, Immenstadt, Isny, Kaufbeuren, Kempten, Kißlegg, Konstanz, Landsberg, Laupheim, Lauterach, Leutkirch, Lindau, Lustenau, Markdorf, Marktoberdorf, Mengen, Memmingen, Mindelheim, Oberstaufen, Oberstdorf, Pfronten, Pfullendorf, Rankweil, Ravensburg, Reutlingen, Romanshorn, Salem, Saulgau, Sigmaringen, Simmerberg, Sonthofen, St. Gallen, St. Margrethen, Tettnang, Tübingen, Tuttlingen, Überlingen, Ulm, Wangen und Weingarten.

AGB        Lieferung     Datenschutzerklärung     Impressum
Home Nach oben