Virenschutz

Netzwerk Video Software Leistungen Kontakt Karriere

Virenschutz und Antivirus Software

Wir beraten Sie zu Antivirus Software und Virenschutz für sichere Informationstechnik und Unternehmens-Kommunikation, mit dem herstellerunabhängigen, integrierten Sicherheitskonzept von Gepanet GmbH.

Mit der Anschaffung einer Anti Viren Software allein ist die Gefahr von Computerviren nicht zu bannen. E-Mail-Würmer Trojaner, Polymorphe und Makro-Viren lassen sich nur bekämpfen, wenn die Ressourcen der Betriebssysteme, das Wissen der Administratoren und Anwender und die Potenziale der bestehenden Anti Virus Systeme zusammengeführt werden. Der Begriff Antivirus wird dazu als Überbegriff verwendet, um Virenschutz-Software, Virenschutz-Geräte und Virenschutz-Strategien zu bezeichnen. Um vollständige Sicherheit zu erreichen, sollte in der Regel eine Security Suite installiert sein, die neben dem Virenschutz-Programm eine Firewall und weitere Extras wie Mail- und WEB-Schutz enthält. Zudem wird an den Netzwerk-Grenzen normalerweise ein zusätzliches Virenschutz-Konzept anderer Hersteller eingesetzt. Wir beraten Sie auf allen relevanten Feldern und entwickeln ein auf Sie zugeschnittenes, ganzheitliches Sicherheitskonzept.

Die neuen Computerviren sind in Ihrer Gefährlichkeit nicht mehr mit den althergebrachten Dateiviren oder Bootviren zu vergleichen. Sie gehen ungemein trickreicher vor und verursachen so jährliche Schäden in Milliardenhöhe. Ein vertrauenswürdiger Virenschutz erfordert deshalb das Wissen von Experten.

Virenschutz, Anti Virus Software, Antivirus Gateway, NetzwerkantivirusWir beleuchten für Sie folgende Aspekte:

  • Ist Ihre Firma ein primäres Ziel für Malware- oder Virusattacken?
  • Welche IT-Infrastruktur wird wie genutzt?
  • Wie und worüber wird nach außen kommuniziert?
  • Welche Antivirus Software wird wie effektiv eingesetzt
  • Wie können Viren in Ihr Unternehmen gelangen?
  • Wie ist der Wissensstand Ihrer Mitarbeiter?
  • Funktioniert der vorhandene Virenschutz?

Malware-Typen

Zu den Schadprogrammen gehören

  • Netzwürmer
  • Klassische Computerviren
  • Trojaner Programme
  • Hacker Utilities und andere Schadprogramme
  • Andere Programme

Sie fügen den Computern, Servern und Netzwerkomponenten auf dem sie zur Ausführung kommen einen offenkundigen oder still schleichenden Schaden zu, oder verbreiten sich auf andere Computer und Ressourcen im Netzwerk.

Netzwürmer

Zu dieser Kategorie gehören Programme, die ihre Kopien in lokalen und/oder globalen Netzen verbreiten mit dem Ziel:

  • auf entfernte Computer einzudringen
  • ihre Kopien auf entfernten Computern zu starten
  • der weiteren Ausbreitung auf andere Computer und Ressourcen im Netzwerk

Zur Verbreitung nutzen die Netzwürmer verschiedene Computer- und mobile Netze: E-Mail-Post, Instant Messaging Systeme zum momentanen Austausch von Nachrichten (ISQ, MSN), soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter, Google+, P2P und IRC-Netze, LAN, Netze für den Datenaustausch zwischen mobilen Geräten (Telefone, Tabelt-PCs, Pocket-PCs) usw.

Die Mehrheit der bekannten Würmer werden in Datei-Form verbreitet: als Anhang an eine E-Mail, als Link auf eine infizierte Datei irgendwelcher Web- oder FTP- Ressourcen in ISQ- und IRC-Nachrichten, als Datei im Daten-Austausch-Verzeichnis P2P usw.

Einige Würmer werden aber auch als Netzwerk-Pakete verbreitet, dringen direkt in den Speicher des Computers ein und attackieren seinen Code.

Zum Einschleusen und zum Start ihrer Kopien auf entfernten Computern nutzen die Würmer verschiedene Methoden:

  • Social Engineering (z.B. der Text der E-Mail fordert geradezu dazu auf, den Anhang zu öffnen)
  • Mängel in der Netz-Konfiguration (z.B. kopieren auf die Festplatte, die für den vollen Zugang offen ist)
  • Fehler in den Sicherheitseinstellungen der Betriebssysteme und Dienstprogramme.

Einige Würmer haben Merkmale anderer Schadprogramme. So enthalten sie beispielsweise Trojaner-Funktionen oder sind dazu in der Lage, Dateien auf der lokalen Festplatte zu infizieren, die gerade ausgeführt werden, d.h. sie besitzen die Fähigkeit eines Trojaners oder Computervirus.

Klassische Computerviren

Zu dieser Kategorie gehören Programme, die ihre Kopien auf Ressourcen des lokalen Computers mit dem Ziel verbreiten:

  • ihren Code bei bestimmten Tätigkeiten des Anwenders zu starten;
  • und in weitere Computer-Ressourcen einzudringen.

Im Unterschied zu Würmern, benutzen Computerviren nicht den Service des Netzes, um in andere Computer einzudringen. Die Virus-Kopie gelangt nur in dem Fall auf entfernte Computer, wenn das infizierte Objekt aus irgendwelchen nicht von den Funktionen des Virus abhängigen Gründen auf einem anderen Computer aktiviert wird, z.B.:

  • bei Infizierung zugänglicher Festplatten, drang der Virus in die Dateien ein, die sich auf den Netzressourcen befanden
  • der Virus kopierte sich auf den abnehmbaren Träger oder infizierte auf ihm befindliche Dateien
  • der Anwender verschickte E-Mails mit infizierten Anhängen

Einige Computerviren enthalten Merkmale anderer Schadprogramme, z.B. die Backdoor-Prozedur oder eine Trojaner-Komponente zur Vernichtung der Information auf der Festplatte.

Trojaner Programme

Als Trojaner bezeichnet man Computerprogramme, die meist als nützliche Software getarnt sind, die jedoch ohne Wissen des Benutzers im Hintergrund andere, schädliche Funktionen ausführen. Zu dieser Kategorie gehören Programme, die verschiedene ungesetzmäßige Tätigkeiten des Anwenders durchführten: Informationssammlung und Weiterleitung an den Übeltäter, Zerstörung der Information oder absichtliche bösartige Modifizierung, Zerstörung der Arbeitsfähigkeit des Computers, Nutzung der Computer-Ressourcen für die Ziele der Übeltäter. Trojaner werden häufig zur einschleusung von Spyware verwendet.

Vereinzelte Trojaner fügen entfernten Computern und Netzen Schaden zu, jedoch ohne die Arbeitsfähigkeit des entfernten Computers zu zerstören (so z.B. Trojaner-Programme, die für massenhafte DDoS-Attacken auf entfernte Netz-Ressourcen erarbeitet wurden).

Hacker Utilities und andere Schadprogramme

Zu dieser Kategorie zählen:

  • Utilities zur Automatisierung der Erzeugung und Veränderung von Viren, Würmern und Trojanern (Baukästen);
  • Spyware späht das Verhalten eines Benutzers oder dessen Passwörter aus
  • Programm-Bibliotheken, speziell erarbeitet zur Schadprogramm-Erzeugung;
  • Hacker-Utilies, welche den Code der infizierten Datei vor der Prüfung durch ein Anti-Virus-Programm verstecken (Datei-Chiffrieren);
  • Spaßprogramme, welche die Arbeit mit dem Computer erschweren;
  • Programme, die dem Anwender absichtlich falsche Informationen über seine Tätigkeit im System mitteilen;
  • andere Programme, die mit der einen oder anderen Methode, direkt oder indirekt dem gegebenen oder entfernten Computern Schaden zufügen oder dessen Daten ausspähen.

Schutzkonzepte gegen Malware, Netzwürmer, Viren, Trojaner, Hacker Utilities und andere Schadprogramme

Unsere Experten analysieren in einer detaillierten IST-Aufnahme die Schwachpunkte Ihrer Virenabwehr und Anti Virus Software. Das individuelle Risikoprofil Ihres Unternehmens wird zur Grundlage eines Schutzkonzeptes. Das Konzept legt fest, ob ein zentraler Virenschutz, zum Beispiel an den Mail-Servern, den Firewall-Systemen oder Fileservern, ein dezentraler Schutz für alle Computer oder ob eine hybride Form mit Antivirus Software unterschiedlicher Hersteller die bessere Alternative darstellt.

Bei der Auswahl einer geeigneten Antivirus Software profitieren Sie von der Herstellerunabhängigkeit, der langjährigen Erfahrung und dem umfassenden Marktüberblick unserer Spezialisten. Ihr Schutzkonzept ist passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten: Wir berücksichtigen neben der vorherrschenden Art Ihrer Firmenkommunikation, auch Ihre Zukunftspläne und Ihre Ansprüche an unseren Support. Dabei können wir auf die für Sie sicherste System-Kombination folgender Hersteller zugreifen:

  • Avira Security
  • Barracuda Spamfirewall
  • CA Computer Associates eTrust Inoculate IT
  • Finjan SurfinGuard
  • Frisk F-Prot
  • F-Secure Anti-Virus
  • Kaspersky lab Anti Virus, Anti Spam
  • MicroWorld eScan
  • McAfee VirusScan AntiVirus
  • Norton Anti Virus Software
  • Norman Data Defense, Norman Virus Control
  • Panda Anti Virus
  • SafeNet eSafe
  • Sophos Plc, Sophos Anti-Virus
  • Symantec, Norton Antivirus NAV
  • Trend Micro, Trend VCS
  • Watchguard Gateway Antivirus

Anti Virus Schulungen

Die Abwehr von Computerviren ist keine einmalige Projektarbeit, sondern ein Betriebsthema. Ein funktionsfähiges Antivirus Schutzsystem wird einerseits von den Anti Virus Produkten, aber auch von den Mitarbeitern und Ihrer gemeinsamen Antivirus Policy aufrecht erhalten. Es muss permanent auf die Abwehr neuer Viren eingestellt werden. Wirkungsvoller Schutz verlangt die Pflege durch ein internes Betreuungskonzept. Eine verantwortungsvolle Aufgabe, die gewissenhaft und mit Blick in die Zukunft durchgeführt werden muss.

Die erforderliche Qualifizierung Ihrer Mitarbeiter und Fachkräfte leistet unser hauseigenes Schulungsteam. Alle Themen der Virenabwehr, wie Programmierung, Viren-Analyse, Betriebssystem-Strukturen oder Worst-Case-Mechanismen, werden verständlich dargestellt und intensiv geschult. Darüber hinaus definieren unsere Berater Eskalations-Mechanismen und stellen für Sie die notwendigen Kontakte her. Wir erhöhen das Sicherheitsniveau Ihres Unternehmens, eine Investition, die sich sehr schnell amortisiert.

Ihre Vorteile:

  • Erhebliche Erhöhung Ihres Sicherheitsniveaus
  • Kenntnis der Schwachstellen und der daraus resultierenden Risiken
  • Lösung aus einer Hand: umfassender Virenschutz, Schutzkonzepte, Schulungen
  • Ganzheitliche Umsetzung in Ihrem Unternehmen

Virenschutz in Eigenregie

Was können Sie selbst tun, um sich vor Computerviren zu schützen?
Wichtig sind vor allem drei Dinge:

  • Installieren Sie immer zeitnah alle Softwareupdates (z.B. für Windows, Flash, Adobe Reader, Firefox oder Internet Explorer usw). So haben die Schadprogramme weniger Chancen, gefundene Sicherheitslücken auszunutzen.
  • Verwenden Sie einen aktuellen Virenscanner und halten Sie diesen immer aktuell. So haben Sie hohe Chancen, dass die meisten Viren gefunden und beseitigt werden, bevor Sie Schaden anrichten können.
  • Setzen Sie ein mehrstufiges Antivirus Konzept ein. So können Viren schon vor dem Eindringen in das Netzwerk oder die Arbeitsstationen geblockt werden.

Virenschutz vom Experten

Wir bekämpfen Viren unter Berücksichtigung der speziellen Kundenumgebung mit Avira Security, Barracuda Spamfirewall, ClearSwift,CA Computer Associates eTrust Inoculate IT, Finjan SurfinGuard, Frisk F-Prot, F-Secure Anti-Virus, Avira AntiVir, Intel, Kaspersky lab Anti Virus, Anti Spam, MicroWorld eScan, McAfee VirusScan AntiVirus, Norton Anti Virus Software, Norman Data Defense, Norman Virus Control, Panda Anti Virus, SafeNet eSafe, Sophos Plc, Sophos Anti-Virus, Sybari AntiGen, Symantec, Norton Antivirus NAV, Trend Micro, Trend VCS und Watchguard Gateway Antivirus

Wir konfigurieren und implementieren täglich Virenschutz-Produkte (und eine Vielzahl an Virenschutz-Firewalls unterschiedlicher Hersteller) bei unseren mittelständischen und großen, internationalen Kunden. Deshalb können wir ein sehr breites Spektrum an Know-how im Bereich Antivirus vorweisen. Bestätigte Referenzen aus einer Vielzahl erfolgreicher Virenschutz- und Firewall-Projekte aller Größen nennen wir Ihnen gerne auf Anfrage. Werden auch Sie ein zufriedener Virenschutz-Kunde bei Gepanet GmbH.

Für günstigste AntiVirus Angebote mit bis zu 30% Nachlass auf den Listenpreis wenden Sie sich bitte direkt an unseren Antivirus Vertrieb. Sie werden sehen es lohnt sich: Angebots-Telefon +49 8382-9479825 / Angebots-Mail: vertrieb@gepanet.com. Sie werden kompetent beraten und erhalten innerhalb von kürzester Zeit Ihr Angebot.


Avira Security, Watchguard Gateway Antivirus

 

GepaNet GmbH: Ihr IT-Systemhaus für Netzwerke, e-Security, Firewallsysteme

E-Mail: vertrieb@gepanet.com
Telefon: +49 8382 9479 825
Fax: +49 8382 9479 826
Anschrift: D-88142 Wasserburg, Wiesenstraße 12

Wir beliefern Unternehmer (BGB §14/1) und Behörden in ganz Europa. Wir liefern nicht an Verbraucher (BGB §13). Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Modelle, Preise und Lieferfähigkeit können sich täglich ändern. Preise verstehen sich zuzüglich der Versand- und Frachtkosten sowie der gesetzlichen MwSt. Für alle Aufträge gelten ausschließlich unsere AGB. Zusatzinformationen, Datenblätter und AGB senden wir Ihnen gerne zu.
Netzwerk-Vor-Ort-Betreuung im Bodensee Gebiet, Süddeutschland, Baden-Württemberg, Bayern, Allgäu, Vorarlberg, Schwaben, Appenzell, Augsburg, Arbon, Bad Waldsee, Biberach, Bludenz, Bregenz, Dornbirn, Feldkirch, Friedrichshafen, Freiburg, Füssen, Götzis, Günzburg, Heidenheim, Hohenems, Illertissen, Immenstaad, Immenstadt, Isny, Kaufbeuren, Kempten, Kißlegg, Konstanz, Landsberg, Laupheim, Lauterach, Leutkirch, Lindau, Lustenau, Markdorf, Marktoberdorf, Mengen, Memmingen, Mindelheim, Oberstaufen, Oberstdorf, Pfronten, Pfullendorf, Rankweil, Ravensburg, Reutlingen, Romanshorn, Salem, Saulgau, Sigmaringen, Simmerberg, Sonthofen, St. Gallen, St. Margrethen, Tettnang, Tübingen, Tuttlingen, Überlingen, Ulm, Wangen und Weingarten.

AGB        Lieferung     Datenschutzerklärung     Impressum
Home Nach oben