vmware

Netzwerk Video Software Leistungen Kontakt Karriere

VMware vShere 6 Virtualisierung

VMware vSphere 6 ist die führende Virtualisierungsplattform zum Aufbau von Cloud-Infrastrukturen. Mit VMware vSphere können Sie Ihre geschäftskritischen Anwendungen zuverlässig ausführen, um selbst anspruchsvollste Service Level Agreements zu erfüllen und gleichzeitig die Gesamtbetriebskosten möglichst gering zu halten.

VMware vSphere Dienstleistungen

Maximieren Sie mit den Gepanet GmbH VMware Dienstleistungen Ihre Investitionen in die virtuelle Infrastruktur, beschleunigen Sie die Implementierung von VMware und verringern Sie mit unserer professionellen VMware Beratung und VMware Schulung eventuelle Risiken. Gepanet GmbH unterstützt Sie als vmware Enterprise Partner mit VMware Dienstleistungen  bei der schnellen Implementierung, bei der Expansion in neue Geschäftsbereiche und bei der Integration von VMware vSphere4 in aktuelle Verfahren und Unternehmensstrukturen. Gleich, ob Sie Server-Konsolidierung, Business Continuity oder Desktop-Virtualisierung implementieren möchten unsere professionellen VMware Dienstleistungen bietet Ihnen Vor-Ort-Beratungen und -Schulungen für Ihren Erfolg.

Gepanet GmbH VMware Beratungsservice

Beginnen Sie mit einem Vor-Ort-Workshop, oder nutzen Sie ein Anpassungs-Projekt, um Virtualisierung in Ihrem gesamten Unternehmen bereitzustellen. Profitieren Sie von unserem Vorsprung und unserem Fachwissen im Bereich Virtualisierung und Serverkonsolidierung mit VMware vSphere und ESX Server. Wir zeigen Ihnen wie Sie durch Serverkonsolidierung mit VMware vSphere 5 / ESXi Server Ihren IT-Betreuungsaufwand leistungsfähiger gestalten, bei gleichzeitiger Erhöhung der Sicherheit und geringerer Downtime bei Ausfällen. Wir arbeiten dabei heraus, wie Sie Ihre IT-Ressourcen zentral verwalten, Infrastrukturen vereinfachen und neue Kapazitäten in Minuten bereitstellen und Verfügbarkeiten erhöhen.

Gepanet GmbH VMware Schulungs-Services

Im Rahmen von geleiteten Kursen mit praktischen Übungen schaffen Sie eine solide Grundlage, die in erweiterten Kursen zu VMware vSphere ausgebaut wird. Unser "Hands-on" Kurs zeigt Installation, Konfiguration und Management von VMware vSphere 6  am Beispiel von VMware ESXi Server und VMware vCenter. Nach Abschluss dieses Kurses können Sie die Prüfung zum VMware Certified Professional ablegen.

VMware für Rechenzentren

VMware Technologie wird in den anspruchsvollsten Rechenzentren der Welt eingesetzt und schafft eine virtualisierte Umgebung mit der Leistung und der Zuverlässigkeit zur Ausführung aller geschäftskritischen Anwendungen. Verwandeln Sie Ihr Rechenzentrum mit VMware in ein automatisiertes Rechenzentrum, und profitieren Sie von größtmöglicher Verfügbarkeit sowie von dynamischer Ressourcenzuweisung.
VMware ist der anerkannte Branchenführer im Bereich der Serverkonsolidierung. Mit unserer Technologie kann die Nutzung der vorhandenen Server auf das Achtfache gesteigert werden. Bei der Bereitstellung neuer Rechenzentren können Sie die Hardwareanforderungen im Verhältnis 10:1 oder höher verringern.

Während die meisten Hersteller nur eine Einzelpunktlösung für die Servervirtualisierung anbieten, erhalten Sie mit VMware die Möglichkeit zum Management einer ganzen virtuellen Infrastruktur. Verkürzen der Bereitstellungszeit um 50-70 % und Überwachen der Gesamtleistung Ihrer virtuellen Maschinen.

Mit VMware kann Ihre Rechenzentrum eine Leistung, Skalierbarkeit und Verfügbarkeit bieten, die sich mit einer physischen Infrastruktur nicht erreichen lässt. VMware ermöglicht dabei dynamische, regelbasierte Zuweisungen von IT-Ressourcen mit automatischem Lastausgleich.

VMware ESXi

VMware ESXi ist der erste in die Server-Hardware integrierte schlanke Hypervisor der Branche. Mit seiner in die Hardware eingebetteten Architektur der nächsten Generation ermöglicht VMware ESXi ein Plug-and-Play-Rechenzentrum, das sicherer, zuverlässiger und einfacher zu verwalten ist. VMware ESXi erfordert keine Installation und nur minimale Konfiguration, wodurch Server noch schneller bereitgestellt werden können. IT-Organisationen können auf den Servern innerhalb von Minuten nach dem Start produktive Anwendungen in virtuellen Maschinen ausführen. VMware ESXi bietet dieselbe Funktionalität und Performance wie VMware ESX, belegt aber nur 32 MB auf der Festplatte. Kunden können ein nahtloses Upgrade auf VMware vShpere 6 durchführen und so von den Vorteilen der Serverkonsolidierung, des automatischen Lastausgleichs und der Business Continuity profitieren. Mit dem VMware ESXi Server erstellen Sie eine neue virtuelle Maschine oder importieren eine virtuelle Appliance über die Integration von VMware ESXi mit dem VMware Virtual Appliance Marketplace. Mit dem menügesteuerten Systemstart und der automatischen Konfiguration können Sie virtuelle Maschinen innerhalb weniger Minuten nach dem Hochfahren des Servers einrichten und ausführen.

VMware vSphere6

Das Cloud-Betriebssystem VMware vSphere 6 nutzt alle Vorteile der Virtualisierung, um Rechenzentren in eine einfach zu verwaltende Cloud-Infrastruktur umzuwandeln. Es ermöglicht IT-Organisationen, flexible und zuverlässige IT-Services der nächsten Generation unter Einsatz interner und externer Ressourcen sicher und mit hoher Sicherheit bereitzustellen. Mit dem vSphere 5 setzt sich VMware erneut an die Spitze der Revolution im Rechenzentrum.

VMware vSphere6 basiert auf der bewährten VMware Infrastructure-Plattform, die von über 150.000 Kunden eingesetzt wird, und senkt die Investitions- und Betriebskosten erheblich. Gleichzeitig ermöglicht das Betriebssystem eine stärkere Kontrolle über die Bereitstellung von IT Services – ohne jegliche Einschränkungen hinsichtlich Betriebssystem, Anwendungen oder Hardware und unabhängig davon, ob diese firmenintern oder über externe Ressourcen gehostet werden.

Rund ein Drittel weniger Hardware-Ressourcen sind mit VMware vSphere nötig. Mit dem vStorage Thin Provisioning, das die überflüssige Bereitstellung von Speicherkapazität minimiert, lassen sich die Hardware-Anforderungen im Storage sogar halbieren. Ein Distributed Power Management fasst sämtliche Arbeitsvorgänge auf möglichst wenig Servern zusammen und senkt so bis zu 20 Prozent des Strom- und Kühlungsverbrauchs.

Im Vergleich zur vorigen Generation vSphere 5 basiert, hat VMware die Performance und Skalierbarkeit deutlich erhöht:

Höhere Skalierbarkeit – Steigerung der Maximalkonfiguration: Virtuelle Maschinen unterstützen bis zu 128 virtuelle CPUs (vCPUs) und 4 TB virtuellen RAM (vRAM). Hosts unterstützen bis zu 480 CPUs und 6 TB RAM, 1.024 virtuelle Maschinen pro Host und 64 Knoten pro Cluster.

vMotion-Verbesserungen – Unterbrechungsfreie Live-Migrationen von Workloads können jetzt über verteilte Switches und vCenter Server sowie über Entfernungen von bis zu 100 ms RTT durchgeführt werden.

Instant Clone – Hierbei handelt es sich um eine in vSphere 6.0 integrierte Technologie, die die Grundlage für das schnelle Klonen und Bereitstellen virtueller Maschinen bildet und bis zu 10-mal schneller ist als aktuelle Lösungen.

Verringern Sie den erforderlichen Stellplatz im Rechenzentrum sowie die Anforderungen an Rack-Platz, Stromversorgung, Kühlung, Verkabelung, Speicher und Netzwerkkomponenten, indem Sie die Anzahl der physischen Systeme reduzieren.

Das Cloud-Betriebssystem VMware vSphere umfasst die folgenden Komponentengruppen:

Anwendungs-Dienste - Diese Komponentengruppe bietet integrierte Service-Level-Kontrollen für alle Anwendungen unter VMware vSphere 6, unabhängig von Anwendungstyp und Betriebssystem. Die Administration von Infrastruktur- und Anwendungs-Services sowie die Automatisierung von täglichen betrieblichen Aufgaben mit tiefem Einblick in jeden Aspekt großer und kleiner VMware vSphere-Umgebungen wird mit VMware vCenter Server realisiert. Die Sicherheit der virtuellen Maschinen wird durch vShield Zonen gewährleistet.

Infrastruktur-Dienste - Diese Komponentengruppe virtualisiert Server-, Speicher- und Netzwerkressourcen umfassend, bündelt sie und ordnet sie Anwendungen nach Bedarf und geschäftlicher Priorität zu.

Die VMware vSphere6 Vorteile im Überblick:

  • Schnelle Implementierung einer Serverkonsolidierung
  • Rationalisierung von Software-Testbetrieb und Bereitstellung
  • Bereitstellung einer hohen Verfügbarkeit und Gewährleistung von Service-Levels
  • Skalierbare Performance der Hardware- und Software-Infrastruktur
  • Bessere Desktop-Darstellung durch 3D-Grafiken
  • Am Client angeschlossene USB-Geräte; USB 3.0; Speicherkartenleser
  • Unterstützung von MacOSXServer
  • Multi-Core-vCPUs in der GUI

VMware vSphere6 für kleine und mittelständische Unternehmen

VMware vSphere Essentials

ist eine All-in-One-Lösung für kleine Büros zur Virtualisierung von drei physischen Servern. Damit werden die Hardwarekosten gesenkt und gleichzeitig hohe Anwendungsverfügbarkeit und überragender Datenschutz erreicht. vSphere 6 Essentials/Plus Bundle for 3 hosts (Max 2 Prozessoren pro Host). Essential ist nicht mit anderen vSphere ESXi-Lizenzen kompatibel. Es kann also nicht um ESXi-Lizenzen erweitert werden.

VMware vSphere Essentials Plus

stellt eine All-in-One-Lösung für kleine Büros zur Virtualisierung von drei physischen Servern dar. Durch die Konsolidierung und das vereinfachte Management von Anwendungen werden die Hardware- und Betriebskosten bei geringem anfänglichen Investitionsaufwand gesenkt.

VMware vSphere für größere Unternehmen

VMware vSphere Standard

stellt die Einstiegslösung für die grundlegende Konsolidierung von Anwendungen dar, um die Hardwarekosten zu senken und gleichzeitig die Anwendungsbereitstellung zu beschleunigen.

VMware vSphere Enterprise

besitzt wichtige Funktionen zur Minimierung von Ausfallzeiten, zum Schutz von Daten und zur Automatisierung des Ressourcenmanagements.

VMware vSphere Enterprise Plus

umfasst den kompletten vSphere-Funktionsumfang, mit dem Rechenzentren in stark vereinfachte Cloud Computing-Umgebungen umgewandelt werden können, die flexible und zuverlässige IT-Services der nächsten Generation bieten.


 

VMware vCenter Server

Die VMware vCenter Server-Plattform ist die branchenweit robusteste Lösung für das Virtualisierungsmanagement. Erweiterte Funktionen bieten einzigartige Transparenz, proaktives Management und Skalierbarkeit für Ihre virtualisierte Umgebung. vCenter Server bildet eine Grundlage, die zur vollständigen Integration mit Ihrer physischen Umgebung einfach erweiterbar ist und auf der Sie eine komplette interne Cloud-Infrastruktur aufbauen können.Mit VMware vCenter Server erzielen Sie beim Management einer virtualisierten IT-Umgebung von beliebiger Größe den höchsten Grad an Effizienz, Automatisierung, Einfachheit und Sicherheit. vCenter ermöglicht es Ihnen, virtuelle Maschinen rasch bereitzustellen und die Performance der physischen Server und virtuellen Maschinen zu überwachen. vCenter optimiert Ressourcen intelligent, stellt hohe Verfügbarkeit für alle Anwendungen auf virtuellen Maschinen sicher und macht Ihre IT-Umgebung reaktionsschneller: durch auf Virtualisierung basierende verteilte Dienste wie VMware DRS, VMware High Availability (HA) und VMware VMotion. vCenter Server ist der zentrale Steuerungspunkt für Konfiguration, Bereitstellung und Management virtualisierter IT-Umgebungen. Der vCenter Server wird als Dienst unter Microsoft Windows 2000, Microsoft Windows XP Professional oder Microsoft Windows Server 2003 ausgeführt. Verwalten Sie hunderte von Servern und tausende von virtuellen Maschinen. VMware vCenter ist vollständig auf die Handhabung umfangreichster IT-Umgebungen ausgelegt. Über eine einzige VMware vCenter Instanz können Sie bis zu 200 Server und 2000 virtuelle Maschinen managen.

VMware vSphere VMotion

VMotion bietet ausfallfreie Migration virtueller Maschinen und eine völlig neue Mobilität für virtuelle Maschinen. Sie verschieben damit virtuelle Maschinen im laufenden Betrieb von einem physischen Server auf einen anderen ohne Auswirkungen auf die Anwender. Mit VMware VMotion bleibt Ihre IT-Umgebung in Betrieb. Sie erhalten bisher nicht erreichte Flexibilität und Verfügbarkeit, um die wachsenden Anforderungen Ihres Unternehmens und der Anwender zu erfüllen. Beim VMotion-Vorgang wird der aktive Speicher und der Ausführungszustand einer virtuellen Maschine in kürzester Zeit über das VMotion-Netzwerk von einem physischen Server auf einen anderen übertragen. Der Zugriff auf den Festplattenspeicher der virtuellen Maschine wird unmittelbar auf den neuen physischen Server umgelenkt. Da VMware ESX auch das Netzwerk virtualisiert, behält die virtuelle Maschine ihre Netzwerkidentität und ihre Verbindungen bei, sodass ein nahtloser Migrationsvorgang sichergestellt wird.

VMware VMotion ist Bestandteil der vSphere Advanced und Enterprise Editions.

VMware vSphere Fault Tolerance (FT)

 Maximieren Sie die Verfügbarkeit in Ihrem Rechenzentrum und verringern Sie die Kosten für das Ausfallmanagement, indem Sie VMware Fault Tolerance für Ihre virtuellen Maschinen einsetzen. VMware Fault Tolerance sorgt bei einem Serverausfall für die fortlaufende Verfügbarkeit der Anwendungen. Hierzu wird eine Live-Schatteninstanz einer virtuellen Maschine erstellt, die virtuell per Lockstep mit der primären Instanz verbunden wird. Durch direktes Failover zwischen den beiden Instanzen bei Hardwarefehlern lassen sich mit VMware Fault Tolerance selbst minimale Datenverluste und Unterbrechungen vermeiden. Bei Ausfall geschützter virtueller Maschinen erfolgt automatisch ein nahtloser Failover mit Statuserhalt – d.h. keine Ausfallzeiten, kein Datenverlust und unterbrechungsfreie Verfügbarkeit.

VMware Fault Tolerance ist Bestandteil der vSphere Advanced und Enterprise Editions.

VMware vSphere VMware High Availability (HA)

VMware vshpere HAEinfache Hochverfügbarkeit für virtuelle Maschinen und Minimierung der Ausfallzeiten aufgrund von Server- und Betriebssystemausfällen. Durch die Kombination von VMware Fault Tolerance und VMware HA können Sie die für Anwendungen in virtuellen Maschinen erforderliche Verfügbarkeit unabhängig vom Betriebssystem bereitstellen. VMware HA bietet einheitlichen, kostengünstigen Failover-Schutz bei Hardware- und Betriebssystemausfällen in Ihrer virtualisierten IT-Umgebung. VMware HA lässt sich über die Client-Schnittstelle von VMware vSphere mit nur einem Mausklick konfigurieren, sodass Sie auf die komplexe Einrichtung und Konfiguration von Lösungen, die an Betriebssysteme oder Anwendungen gebunden sind, verzichten können. VMware HA ist einfach zu konfigurieren und erfordert minimale Ressourcen, um Schutz bieten zu können.

VMware HA ist eine Komponente der VMware vSphere Essential Plus, Advanced und Enterprise Editions.

VMware Distributed Resource Scheduler (DRS)

VMware Distributed Resource SchedulerPassen Sie Ihre IT-Infrastruktur an Ihre Geschäftsziele an, indem Sie Datenverarbeitungsressourcen dynamisch zuweisen und verteilen. VMware Distributed Resource Scheduler (DRS) überwacht kontinuierlich die Ressourcenauslastung über Ressourcenpools hinweg und sorgt den geschäftlichen Anforderungen entsprechend für eine intelligente Verteilung der verfügbaren Ressourcen auf die virtuellen Maschinen. VMware DRS gleicht die Datenverarbeitungskapazitäten in den Ressourcen-Pools fortlaufend aus und kann dadurch eine Performance, Skalierbarkeit und Verfügbarkeit bieten, die sich mit einer physischen Infrastruktur nicht erreichen lässt. Wartungsarbeiten an physischen Servern lassen sich ohne Beeinträchtigung von virtuellen Maschinen oder Anwendern durchführen. Wenn ein physischer Server in den Wartungsmodus versetzt wird, ermittelt VMware DRS alternative Server, auf denen die betreffenden virtuellen Maschinen ausgeführt werden können. VMware DRS bietet Ihnen folgende Vorteile:

  • Verbesserung der Service-Level für alle Anwendungen. VMware DRS gleicht ständig die Kapazitäten aus und stellt dadurch sicher, dass jeder virtuellen Maschine jederzeit die erforderlichen Ressourcen zur Verfügung stehen.
  • Einfache Bereitstellung neuer Kapazität. VMware DRS nutzt die zusätzliche Kapazität neuer Server, die einem Ressourcen-Pool hinzugefügt werden, nahtlos und verteilt die virtuellen Maschinen ohne Betriebsunterbrechung neu.
  • Automatisierung der planmäßigen Serverwartung. VMware DRS kann alle virtuellen Maschinen automatisch von physischen Servern auf andere migrieren, sodass sich geplante Serverwartungen ohne jegliche Ausfallzeit durchführen lassen.
  • Steigerung der Produktivität von Systemadministratoren. Systemadministratoren können größere IT-Infrastrukturen überwachen und effektiv managen.

VMware Distributed Power Management (DPM)

VMware Distributed Power Management (DPM) sorgt für die kontinuierliche Optimierung des Energieverbrauchs im Rechenzentrum. Wenn die virtuellen Maschinen in einem DRS-Cluster weniger Ressourcen benötigen, z.B. nachts und an Wochenenden, konsolidiert DPM die Workloads auf einer geringeren Serveranzahl und schaltet die restlichen Server aus, um den Energieverbrauch zu senken. Wenn die Ressourcenanforderungen der virtuellen Maschinen wieder steigen (z.B. bei Anmeldung der Anwender an ihren Anwendungen am Morgen), schaltet DPM die heruntergefahrenen Server wieder ein, sodass die Service-Level erfüllt werden können.

VMware DRS (mit DPM) ist in den VMware vSphere Enterprise Editions enthalten. Zur Implementierung von VMware DRS ist VMware VMotion erforderlich.

VMware Site Recovery Manager

VMware Site Recovery Manager ist eine innovative Lösung für das automatisierte Disaster Recovery-Management in VMware Infrastructure. Site Recovery Manager beschleunigt die Systemwiederherstellung dank Automatisierung des Recovery-Prozesses und vereinfacht das Management von Disaster Recovery-Plänen durch deren Integration in VMware Virtual Infrastructure. Die Zuverlässigkeit dieser Disaster Recovery-Lösung wird durch die Beseitigung komplexer manueller Wiederherstellungsschritte sichergestellt. Darüber hinaus lassen sich Disaster Recovery-Pläne ohne Ausfallzeiten testen. Die enge Integration von Site Recovery Manager in VMware Infrastructure und VMware VirtualCenter ermöglicht ein schnelles, zuverlässiges, kostengünstiges und verwaltbares Failover und Disaster Recovery. Mit VMware Site Recovery Manager können Unternehmen die mit einem Disaster Recovery verbundenen Risiken minimieren und den Schutz auf alle wichtigen Systeme und Anwendungen erweitern. Site Recovery Manager bietet Benutzern Unterstützung beim Erstellen, Verwalten und Ausführen von Disaster Recovery- Plänen. Die Lösung lässt sich in die VMware VirtualCenter- Managementschnittstelle einfügen und stellt so integrierte Managementfunktionen für die virtuelle Infrastruktur und die entsprechenden Disaster Recovery-Pläne bereit. Zudem kann Site Recovery Manager in Speicherreplikationssoftware führender Storage-Hersteller integriert werden, um die Verwendung von Speicherreplikationssoftware mit VMware Infrastructure zu vereinfachen. Der vCenter Site Recovery Manager beherrscht in vsphere 5 die "vSphere Replication". Dahinter verbirgt sich die Möglichkeit, Daten und virtuelle Maschinen ohne den Umweg über Array-basierenden physikalischen Speicher direkt über das Netzwerk zwischen verschiedenen Data-Center-Standorten zu verschieben.

VMware Lab Manager

Mit VMware Lab Manager automatisieren Sie die Einrichtung, Erfassung, Speicherung und gemeinsame Nutzung von computerübergreifenden Systemkonfigurationen. Mit der gemeinsam genutzten Image-Bibliothek und dem gemeinsamen Pool virtualisierter Server von VMware Lab Manager können unterschiedliche Teams Konfigurationen mit mehreren Maschinen effizient speichern und gemeinsam nutzen. VMware Lab Manager vereinfacht die Laboradministration in Umgebungen mit mehreren Anwendern durch anpassbare Rollen, Zugriffsberechtigungen sowie dedizierte und gemeinsam genutzte Ressourcen-Pools.

VMware Capacity Planner

VMware Capacity Planner ist ein Planungstool für die IT-Kapazität, das umfangreiche Daten zur Ressourcennutzung und -auslastung in heterogenen IT-Umgebungen erfasst. Für Analysezwecke und zur Erstellung eines Modells zur Entscheidungsunterstützung werden diese Daten mit branchenüblichen Referenzdaten verglichen. Mit VMware Capacity Planner gewinnen Sie Einblick in Ihre Ressourcennutzung und entwickeln Sie eine Virtualisierungs-Roadmap für die Einschränkung und Konsolidierung der Serveranzahl. VMware Capacity Planner unterstützt Sie bei der Erstellung eines Plans für die Kapazitätsoptimierung und beim Entwurf einer auf maximale Performance ausgelegten Lösung.

VMware Lifecycle Manager

Als Bestandteil des Portfolios der VMware-Produkte zur Automatisierung von IT-Services unterstützt Sie VMware Lifecycle Manager bei der Implementierung eines konstanten automatisierten Arbeitsablaufs für die Bereitstellung, den Betrieb und die Stilllegung von virtuellen Maschinen. Er automatisiert die Schritte innerhalb des IT-Serviceablaufs, um so die Effizienz und Produktivität zu verbessern sowie die strikte unternehmensweite Einhaltung der etablierten IT-Policy und -Standards sicherzustellen.

Lifecycle Manager ermöglicht Ihnen die Verwaltung von Abläufen in einem kompletten Lebenszyklus einer virtuellen Maschine, von der Policy-Erstellung oder Routing-Anfragen bis hin zur Überwachung und Archivierung virtueller Maschinen – alles mittels einer leicht zu bedienenden Browser-basierten Benutzeroberfläche.

VMware Stage Manager

Als erstes Produkt dieser Art erfüllt VMware Stage Manager alle Anforderungen der IT- und Anwendungsadministratoren, die für die Bereitstellung von neuen und aktualisierten IT Services in der Produktion zuständig sind. Stage Manager ermöglicht einen optimierten und schnelleren Übergang von komplexen IT-Services mit Multi-Tier-Konfiguration von den Vorproduktionsphasen, wie z. B. Integration, Tests, Staging und Tests zur Anwenderakzeptanz, in die Produktion. VMware Stage Manager reduziert die Risiken bei Änderungsanforderungen für Produktionssysteme erheblich: Anwendungsadministratoren können Systemkonfigurationen auf einfache Weise klonen und je nach Bedarf während des Release-Prozesses konsistente Images der virtuellen Maschinen pflegen. VMware Stage Manager ermöglicht es, interne Betriebsmittel wie Server, Massenspeicher und Netzwerke vor der produktiven Phase zu verwalten und sie nur bei Bedarf zu nutzen. Dabei lassen sich bereits Images der Umgebung erstellen. Außerdem soll das Werkzeug Änderungen an Produktivsystemen beschleunigen. VMware Stage Manager setzt auf die Virtualisierungsumgebung VMware Infrastructure 3 auf und nutzt die mit dem darin enthaltenen VirtualCenter erzeugten Resource Pools. Zu jedem Zeitpunkt können Systemverantwortliche einen Abzug der kompletten Umgebung erstellen, etwa um Überprüfungen durchzuführen. So können Unternehmen schnell auf sich ändernde geschäftliche Bedingungen reagieren.

VMware vCenter AppSpeed

VMware vCenter AppSpeed bietet eine aktive  Durchsatzverwaltung und eine Auswertung der Dienstgüte für Anwendungen in virtuellen Maschinen. VMware vCenter AppSpeed bietet IT-Administratoren dabei die Sicht auf Multi-Tier-Anwendungen (Leistung, Benutzung und Abhängigkeiten) sowohl der virtuellen, als auch der physikalischen Infrastruktur.

VMware Server

VMware Server wird als Anwendung auf einem Server mit Windows oder Linux installiert und ausgeführt. Eine schlanke Virtualisierungsebene partitioniert den physischen Server, sodass auf einem einzigen Server mehrere virtuelle Maschinen ausgeführt werden können. Die Rechenressourcen des physischen Servers werden als einheitlicher Pool behandelt und können auf kontrollierte Art und Weise virtuellen Maschinen zugewiesen werden.

VMware Server isoliert jede virtuelle Maschine. Server und andere virtuelle Maschinen werden also durch den Absturz einer virtuellen Maschine nicht beeinträchtigt. Zwischen den virtuellen Maschinen erfolgt kein Datenaustausch, und Anwendungen können nur über konfigurierte Netzwerkverbindungen miteinander kommunizieren. VMware Server kapselt die virtuellen Systemumgebungen in Dateien, die sich problemlos sichern, verschieben und kopieren lassen.

VMware  für Desktop

Unternehmen müssen heute eine Vielzahl von mobilen und Remote-Anwendern unterstützen, von Telearbeitern und Außendienstmitarbeitern bis hin zu Mitarbeitern in Call Centern, Beratern und Auftragnehmern. Diese Anwender greifen über eine Reihe von Geräten auf wertvolle Informationsressourcen zu, darunter Laptops, Thin Clients und nicht gemanagte PCs. Die Unterstützung dieser Anwender auf einheitliche und sichere Weise ist eine echte Herausforderung. Meistern Sie diese Herausforderungen mit VMware Lösungen für Desktop-Management und -Sicherheit auf der Basis von Produkten zur Virtualisierung von Unternehmens-Desktops wie VMware View (VDI) und VMware ACE.

VMware View

Mit VMware View senken Sie die Gesamtkosten für das Verwalten von Anwendungen und Desktops, und maximieren die Datensicherheit durch Bereitstellen und Verwalten von Windows-Desktops und -Anwendungen vom Rechenzentrum aus. Mit VMware View ersetzen Sie herkömmliche PCs durch virtuelle Maschinen, und verwalten Betriebssysteme, Anwendungen, Hardware und Benutzer unabhängig voneinander von einem zentralen Standort aus.

VMware Workstation

VMware Workstation macht es Ihnen einfach, mehrere virtuelle Maschinen auf Ihrem Desktop- oder Laptop-Computer zu erstellen und auszuführen. Sie können einen vorhandenen physischen PC in eine virtuelle VMware-Maschine konvertieren oder eine neue virtuelle Maschine erstellen. Jede virtuelle Maschine stellt einen vollständigen PC dar, mit Prozessor, Arbeitsspeicher, Netzwerkverbindungen und Peripherie-Ports. VMware Workstation erlaubt Ihnen, Ihre virtuellen Maschinen einzusetzen, um Windows, Linux und viele andere Betriebssysteme nebeneinander auf demselben Computer auszuführen. Sie können jederzeit per Mausklick zwischen Betriebssystemen wechseln, Dateien zwischen virtuellen Maschinen per Drag-and-Drop austauschen und alle Peripheriegeräte ansteuern, die Sie benötigen.

VMware ThinApp

Mit VMware ThinApp stellen Sie virtualisierte Anwendungen im Anwendermodus bereit. Es müssen keine Gerätetreiber installiert und keine Registrierungsänderungen vorgenommen werden, da die gesamte Anwendung mit dem zugehörigen virtuellen Betriebssystem in einer EXE-Datei geladen wird. Große Anwendungen können transparent über ein gemeinsames Netzlaufwerk gestreamt werden – ohne dass Server- oder Client-Software installiert werden muss. Sie haben die Möglichkeit, Anwendungen bei laufendem Betrieb zu aktualisieren oder auf einen früheren Zustand zurückzusetzen. Die neue Version wird ausgeführt, wenn der Anwender die Software das nächste Mal startet. Anwender können Software auf praktisch jedem Computer ausführen, zu dem sie Zugriff haben, einschließlich Kiosk- und Hotel-PCs. Sie müssen weder Software noch Gerätetreiber installieren und benötigen keine Administratorrechte. Sie können die Anwendungen direkt von mobilen Speichergeräten ausführen, einschließlich Flash-Laufwerken.

VMware ACE

VMware ACE ist eine umfassende Lösung für Unternehmen, um standardisierte Client-PC-Umgebungen innerhalb von sicheren, zentral gemanagten virtuellen Maschinen (genannt ACEs, ACE = Assured Computing Environment, sichere Computerumgebung) bereitzustellen. Jede ACE enthält einen vollständigen Client-PC, einschließlich Betriebssystem und allen Anwendungen. Desktop-Administratoren nutzen die ACE-Funktionen zur dynamischen Richtlinienkonfiguration, um Endpunkte über die Steuerung von Geräte- und Netzwerkzugriff zu sperren, um so vertrauliche Unternehmensdaten zu schützen und die Einhaltung von IT-Richtlinien sicherzustellen. Verwenden Sie VMware Workstation, um ACEs auf lokalen und Remote-Endpunkten wie etwa Laptop- und Desktop-PCs zu erstellen, zu komprimieren und bereitzustellen, oder sogar auf mobilen USB-Geräten wie etwa USB-Sticks und portablen Festplatten.

Kostenreduktion durch VMware

Suchen Sie nach einer Lösung um Ihre Server zu konsolidieren und darüber hinaus hochverfügbar zu machen? Mit den VMware vSphere 5 Servern bieten wir Ihnen eine Infrastruktur, die beides liefert und zudem die Kosten um 50 Prozent reduziert. Mit Einführung der VMware Server wird eine Server-Konsolidierung sowie der gleichzeitige Ausbau der Hochverfügbarkeit dieser Systeme erreicht. Fallen Systeme aus, stehen die Sachbearbeiter in großen Abteilungen des Unternehmens schnell ohne Arbeitsunterlagen da und die Kosten für unproduktive Zeit steigen beträchtlich. Auch der Ausfall der Gebäudeleittechnik oder Probleme im Bereich des Dokumenten-Managements oder ERP Systems können zu erheblichen Beeinträchtigungen des laufenden Betriebs führen. So können die Kosten für den Betrieb der Server mit dem vmware vSphere 5 um mehr als 50 Prozent reduziert und die Auslastung der Systeme um 80 Prozent gesteigert werden. Die Installationszeiten für neue Applikationen können sogar um 90 Prozent verringert werden. Die VMware ESXi Server bietet eine so große Vielfalt an Möglichkeiten, dass eine kompetente Beratung unerlässlich ist. Deshalb ist es sinnvoll, einen verlässlichen Partner mit ins Boot zu holen. Außerdem ist es wichtig, die erforderlichen Abläufe genau zu klären und die Systeme unbedingt zunächst in einer nicht-produktiven Umgebung ausführlich zu testen. Dann ist man abschließend um einige Kopfschmerzen ärmer und hat eine Infrastruktur, die nicht nur kostengünstig, sondern auch extrem flexibel ist.

Fujitsu Technology RIMERGY RX300 S4 – ESXi Embedded

VMware Tools, VMware VMmark, VMware Player, VMware Converter

Storage Virtualisierung mit DataCore SANsympony-V

Was Vmware vSphere für Ihre Server ist, das ist DataCore SANsympony-V ist für Ihre Speichersysteme: Der führende Experte für Virtualisierungslösung. DataCore ist ein Storage-Hypervisor-Hersteller. Das Produkt SANsymphony-V ist die flexible und schnelle Virtualisierungsschicht für konvergente Speicherlandschaften.

Watchguard XTMv und XCSv

Watchguard XTMv virtuelle Firewall für VMware Hypervisor. Hohe Netzwerksicherheit und erweiterter Schutz für Anwendungen und Daten.

Gepanet GmbH Beratungsservice für Virtualisierung

Profitieren Sie von unserem Vorsprung und unserem Fachwissen im Bereich Virtualisierung und Serverkonsolidierung mit VMware vSphere. Gleich, ob Sie Server-Konsolidierung, Business Continuity, Desktop-Virtualisierung- Firewall-Virtualisierung oder Storage-Virtualisierung implementieren möchten unsere professionellen VMware Dienstleistungen bietet Ihnen Vor-Ort-Beratungen und -Schulungen für Ihren Erfolg.

Unsere Virtualisierungs-Dienstleistungen sind  für Firmen zu Projektpreisen verfügbar. Bitte fordern Sie Ihr persönliches Projektangebot an. Sie werden kompetent beraten und erhalten innerhalb von kürzester Zeit Ihr Angebot.

Gepanet GmbH >> Software >> vmware

 

GepaNet GmbH: Ihr IT-Systemhaus für Netzwerke, e-Security, Firewallsysteme

E-Mail: vertrieb@gepanet.com
Telefon: +49 8382 9479 825
Fax: +49 8382 9479 826
Anschrift: D-88142 Wasserburg, Wiesenstraße 12

Wir beliefern Unternehmer (BGB §14/1) und Behörden in ganz Europa. Wir liefern nicht an Verbraucher (BGB §13). Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Modelle, Preise und Lieferfähigkeit können sich täglich ändern. Preise verstehen sich zuzüglich der Versand- und Frachtkosten sowie der gesetzlichen MwSt. Für alle Aufträge gelten ausschließlich unsere AGB. Zusatzinformationen, Datenblätter und AGB senden wir Ihnen gerne zu.
Netzwerk-Vor-Ort-Betreuung im Bodensee Gebiet, Süddeutschland, Baden-Württemberg, Bayern, Allgäu, Vorarlberg, Schwaben, Appenzell, Augsburg, Arbon, Bad Waldsee, Biberach, Bludenz, Bregenz, Dornbirn, Feldkirch, Friedrichshafen, Freiburg, Füssen, Götzis, Günzburg, Heidenheim, Hohenems, Illertissen, Immenstaad, Immenstadt, Isny, Kaufbeuren, Kempten, Kißlegg, Konstanz, Landsberg, Laupheim, Lauterach, Leutkirch, Lindau, Lustenau, Markdorf, Marktoberdorf, Mengen, Memmingen, Mindelheim, Oberstaufen, Oberstdorf, Pfronten, Pfullendorf, Rankweil, Ravensburg, Reutlingen, Romanshorn, Salem, Saulgau, Sigmaringen, Simmerberg, Sonthofen, St. Gallen, St. Margrethen, Tettnang, Tübingen, Tuttlingen, Überlingen, Ulm, Wangen und Weingarten.

AGB        Lieferung     Datenschutzerklärung     Impressum
Home Nach oben